tb Mehr Auskunft über "Chés DISEUX d’Achteure" bt
(die Säger von heute)
version en picard   version en français   English version   versión en español   versão no português  

Im Herbst 1985, an einem Abend, der von Laurent Devisme im Rahmen des Verband „Picardies d’Achteure“ (Picardie heute) organisiert wurde, entschieden fünf der Teilnehmern, aus Geschichten von bekannten Picardischen Schriftstellern neue Texten zusammenzustellen... auf der  Sprechweise „Picard“ natürlich! Die Gruppe „Chés Diseux d’Achteure“ wurde geboren.

Aus fünf wurden sie gleich acht, um sich regelmässig zu sammeln; neun Monate später, im Kloster des Dewailly Platz in Amiens, fand die erste öffentliche Aufführung ihrer "diries" (Sagen) statt.

Anläßlich der „Universités Populaires des Picardies d’Achteure“ (Volksuniversität der heutigen Picardie), hat der „Office Culturel“ (Kulturdienst), der Veranstalter dieses Zusammentreffen, entschieden die Arbeit der Gruppe „Chés Diseux“ als Kassetten mit beigelegten Büchlein auf Picard und Französisch herauszugeben.

Seitdem haben „Chés Diseux“ an zahlreichen Sendungen auf "Radio-France-Picardie" (localer Staatsrundfunk) teilgenommen, ihre eigenen Sendungen auf anderen lokalen Rundfunkanstalten wie „Radio-Amiens“ und „R.G.R.“ selbst herausgegeben, mehrere Sagenabende aufgebaut. Sie haben ihre Gemeinschafsarbeit bis 1999 weitergebracht. Insgesamt, wurden acht Cassetten herausgegeben.

In ihren  „diries“, erzählen „Chés Diseux“ über verschiedene Themen: Kriminalgeschichten, Science-Fiction, Spottgedichten, bis zu Schrecksagen. So beweisen sie, daß die Sprechweise „Picard“ eine vollkommen lebende Sprache ist!

la photo du groupe TPh PDq mmD ATh BAr ACh PDg

Die Teilnehmer der Gruppe sind :

Brigitte ARNOUD ("él tchote darin.ne", die kleine neue)
Jean BALDWIN (†) ("Flavien")
Jean-Pierre CALAIS ("tchot Phane", der kleine Théophane)
Marie-Thérèse CALAIS (†) („Mérence“)
Annie CHATELAIN („mamzelle Annie“, Fräulein Annie)
Jean-Louis CHATELAIN („ch’cousin“, der Vetter)
Pierre DEGLICOURT (†) ("éch Déglic")
Marie-Madeleine DUQUEF (†) („Tchotchote dél tcheue d’vaque“, die ganz kleine aus dem Kuhschwanz)
[der Kuhschwanz ist ein Stadtviertel von Amiens]
Pierre DUQUET (†) („éch marister éd Creuse“, der Schulmeister aus Creuse)
[Creuse ist ein kleines Dorf westlich von Amiens]
André THIERRY (†) („Théophile“)
Jacques VARLET (†) („tchot Jacques“, der kleine Jacques).

„Picard“ erlernen versteht sich nicht ohne eine ziemliche gute Kenntnis des Französischen. So hätte es keinen Zweck  die deutsche Version (Daniel sei dank!) weiter als diese zwei ersten Seiten zu führen. Doch sind Sie eingeladen, den nächsten Abschnitt zu lesen, dort können Sie einige Auszüge der Texte in „Picard“ hören, es genügt auf den kleinen Lautsprecher zu klicken.

Gute Entdeckungen und vielen Dank für Ihren Besuch!


Empfangseite Texten : Diries 1985